Grundstück verkaufen

Was ist Ihr Grundstück wert?

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie den Wert Ihres Grundstücks ermitteln können und was Sie beim Grundstücksverkauf beachten sollten.

1. Grundstückswert ermitteln
2. Grundstückswidmung
3. Verkaufsunterlagen
4. Grundstückskäufer finden
5. Wie wir Sie unterstützen
6. Kosten Grundstücksverkauf

Grundstückswert

Als Eigentümer sollten Sie den Markt- bzw. Verkehrswert Ihres Grundstückes kennen, um somit einen realistischen Verkaufspreis festlegen zu können.

Um ein Grundstück zu bewerten, spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle:

  • Lage
  • Flächenwidmung oder strategische Möglichkeiten für Umwidmungen
  • Zuschnitt und Größe
  • Erschließung
  • Bodenbeschaffenheit
  • Stand des Grundbuchs
  • etwaige Altlasten
  • Rechte Dritter
  • Bebauungsgrad beziehungsweise Bebaubarkeit

Wir empfehlen Grundstückverkäufern, vor dem Verkauf immer das Grundstück professionell bewerten zu lassen.

Die Widmung und der Verkaufspreis

Die Grundstückswidmung, also die Art und Weise auf welche ein Grundstück bebaut werden darf, hat großen Einfluss auf den Wert eines Grundstückes. Je nach Bundesland können sich die genauen Begriffe der Widmungen in Österreich unterscheiden.

Grundsätzlich wird aber zwischen folgenden drei Widmungen unterschieden:

Baugrund verkaufen
Bauland/Bauflächen

Bauland wird grundsätzlich in viele verschiedene Aufschließungszonen unterteilt: Wohngebiete, Dorfgebiete, Kerngebiete, Industriegebiete, Agrargebiete, Betriebsgebiete, Sondergebiete und einige weitere Gebiete.

Je nachdem, in welche Zone Ihr Grundstück fällt, ist der Quadratmeterpreis höher oder niedriger. Gerade für Grundstücke in Wohngebieten werden hohe Marktpreise bezahlt.

Verkehrsfläche verkaufen
Verkehrsflächen

Als Verkehrsfläche werden allgemeine Flächen bezeichnet, die für die Abwicklung des fließenden und ruhenden Verkehrs bzw. der Aufschließung des Bau- und Freilandes dienen.

Grünfläche verkaufen
Grünland/Freiland

Hierzu zählen land- und forstwirtschaftliche Fläche wie land- und forstwirtschaftlichen Hofstellen, Grüngürtel, Schutzhäuser, Parkanlagen oder auch Kleingärten. Diese Grundstücke haben meist einen sehr geringen Quadratmeterpreis.

Wichtige Unterlagen für den Grundstücksverkauf

Am besten bereiten Sie schon vor dem Verkauf alle wichtigen Unterlagen vor. Zum einen benötigen Sie einige dieser Unterlagen bereits für Ihr Exposé und zum anderen können Sie Interessenten alle wichtigen Fakten und Daten nennen sowie Unterlagen auf Nachfrage direkt vorlegen. Ein gut vorbereiteter Verkäufer macht in der Regel auch einen professionellen und vertrauensvollen Eindruck auf Interessenten.

Zu den wichtigsten Unterlagen zählen:

  • Flur- und/oder Liegenschafts-/Katasterkarte
  • Flächenwidmungs- und Bebauungsplan
  • Grundbuchauszug
  • Baulastenverzeichnis
  • Erschließungsnachweis
  • Aufnahmen des Grundstücks
  • Bauvoranfrage
  • Vermessungsunterlagen

Was ist Ihr Grundstück wert?

Online Bewertung anfordern

✓ Unverbindlich & kostenlos
✓ Keine Registrierung notwendig
✓ Beratung in Ihrer Region

Den richtigen Käufer finden

Wenn Sie über den Wert Ihres Grundstücks oder Baugrunds Bescheid wissen, kann mit der Suche nach einem passenden Käufer begonnen werden. Je nach Zielgruppe können unterschiedliche Kanäle dafür geeignet sein.

Privatpersonen erreichen Sie wahrscheinlich am besten über Zeitungs- und Internetinserate. Über einen Makler können Sie Investoren und Bauträger am effizientesten erreichen.

Allgemein können Sie mit einem Grundstücksverkauf über einen Immobilienmakler viel Zeit sparen.

Wie wir Sie unterstützen

Uns ist es wichtig, dass Sie Ihr Grundstück so gewinnbringend wie möglich verkaufen.
Wie genau unterstützen wir Sie aber beim Verkauf?

Immobilie schätzen lassen
Immobilienbewertung

Unser Experte erstellt eine Bewertung Ihres Grundstücks, damit Sie die perfekte Grundlage für die Ermittlung des Verkaufspreises haben.

Immobilie Käufer Interessenten
Käufer finden

Wir finden den passenden Käufer für Ihr Grundstück. Dabei können Sie vor allem von dem großen Interessentennetzwerk unserer Experten profitieren.

Immobilienverkauf Abwicklung
Verkaufsabwicklung

Dank unserem Full Service bieten wir Ihnen nicht nur eine kostenlose Grundstücksbewertung an, sondern Ihr Experte unterstützt Sie auch beim gesamten Verkaufsprozess. Von der Vermarktung bis zur Eintragung im Grundbuch.

Kosten beim Grundstücksverkauf

Einerseits gibt es Kosten, welche dem Verkäufer vorbehalten sind und andererseits gibt es Kosten, welche dem Käufer angelastet werden.

Kosten für den Verkäufer:
– evtl. Maklerkosten – bis zu 4% des Verkaufspreises
– evtl. Kosten für die Vertragserrichtung durch einen Rechtsanwalt (1-1,5 % des Verkaufspreises) oder durch einen Notar (1-3 % des Verkaufspreises, je nach Aufwand)
– evtl. Steuern

Kosten für den Käufer:
Grundbucheintragung – 1,1% des Kaufpreises
Notarkosten je nach Aufwand – 1-3% des Kaufpreises
Grunderwerbssteuer – meist 3,5% der Bemessungsgrundlage
– evtl. Maklerkosten – bis zu 4% des Kaufpreises
– evtl. Rechtsanwaltskosten für z. B.: die Vertragserrichtung – 1-1,5% des Kaufpreises