Ferienimmobilie richtig verkaufen

Erfahren Sie in diesem Beitrag, was Sie beim Verkauf Ihrer Ferienimmobilie beachten müssen.

Letzte Überarbeitung August 2022

Michael Eder

Michael Eder

Immobiliengutachter

Ferienimmobilie richtig bewerten

Ferienhäuser und -wohnungen sind oft schwerer zu bewerten als klassische Wohnimmobilien. Die Nutzungsmöglichkeiten einer Ferienimmobilie sind sehr weitreichend und nehmen Einfluss auf den Wert bzw. auf das geeignete Bewertungsverfahren.

Für Käufer, welche die Immobilie weitervermieten möchten (=Kapitalanleger), ist eine Bewertung nach dem Ertragswertverfahren am interessantesten. Bei Eigennutzung ist das Vergleichswertverfahren besser geeignet.

Da Sie jedoch nicht wissen, für welche Zwecke die Immobilie später genutzt wird, ist es schwer, das richtige Bewertungsverfahren abzuschätzen.

Lassen Sie sich gerne von einem professionellen Immobilienmakler zu Ihrem Immobilienverkauf beraten.

Richtige Vermarktung der Immobilie

Bei der Vermarktung eines Ferienobjekts sollten Sie beachten, dass die Interessenten in der Regel nicht in der Nähe der Immobilie leben.

Eine rein regionale Vermarktung macht somit keinen Sinn. Sie müssen sich zuerst einmal ein Bild von den potenziellen Interessenten machen und dann die richtigen Vertriebs- und Angebotskanäle finden.

Europaweite Immobilienportale wie immobilienscout24 bieten die Möglichkeit Interessenten in anderen Ländern Ihre Immobilie sichbar zu machen. 

Auch auf Ferienimmobilien spezialisierte Makler sind eine Option. Spezialisierte Makler kennen die Vermarktungskanäle und wissen genau,  Sie die passende Zielgruppe erreichen oder haben vielleicht sogar schon direkt einen Interessenten auf der Warteliste.

Newsfeed Immobilienverkäufer

Steuern beim Verkauf einer Ferienimmobilie

In Österreich :

Grundsätzlich fällt die Immobilienertragssteuer immer dann an, wenn Sie ein Objekt gewinnbringend verkaufen. Ausnahmen sind hier beispielsweise geerbte oder geschenkte Immobilien. Die Differenz zwischen Verkaufserlös und Anschaffungskosten ist jener Betrag, welcher versteuert wird (=Gewinn).

Von der Einkommensteuerpflicht sind sämtliche Gewinne aus dem Grundstücksverkauf betroffen. Als Grundstück zählt in Österreich Grund und Boden, Gebäude und grundstücksgleiche Rechte wie Baurechte.

Mehr über Steuern beim Immobilienverkauf erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ferienimmobilie mit oder ohne Makler verkaufen?

Für einen reibungslosen und sicheren Verkauf empfehlen wir Ihnen immer einen Makler zu beauftragen. Durch einen Immobilienmakler sparen Sie nicht nur viel Arbeit, sondern können auch von langjährigem und regionalem Wissen profitieren.

Weitere Vorteile eines Maklers sind:

Erfahrung

Ein Immobilienmakler weiß genau, welche Preise realistisch sind, wie die rechtlichen Grundlagen aussehen und welche Zielgruppe für Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung am interessantesten ist.

Vernetzung

Immobilienmakler haben ein großes Netzwerk sowie eine umfangreiche Interessentenkartei. Oftmals haben sie auch bereits potenzielle Interessenten, die Interesse an Ihrer Ferienimmobilie haben und denen Ihre Immobilie direkt und diskret angeboten werden kann.

Vor Ort

Ihre Ferienimmobilie liegt wahrscheinlich nicht in Ihrer Nähe. Darum sollten Sie einen Makler vor Ort beauftragen. Dieser hat regionales Wissen, kann kurzfristig Besichtigungen durchführen und ist bei einer Verkaufanbahnung direkt an Ort und Stelle.

Möchten Sie Ihre Ferienimmobilie verkaufen?

Unsere Experten ermitteln den passenden Preis und finden einen Käufer.

✓ Kostenlos & unverbindlich
✓ Keine Registrierung
✓ Beratung direkt in Ihrer Region