Das Bieterverfahren

Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt. Genau davon lebt das Bieterverfahren. Wie genau dieses teils sehr rentable Verfahren funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Sabine Dobler

Sabine Dobler

Immobilienexpertin

bieterverfahren Immobilienverkauf

Was ist das Bieterverfahren?

Beim Bieterverfahren inserieren Sie Ihre Immobilie nicht zu einem festen Kaufpreis, sondern setzten auf eine möglichst hohe Nachfrage. Interessenten können über eine gewisse Zeit Gebote für Ihre Immobilie abgeben. Je höher die Nachfrage für das Objekt, desto besser sind meist auch die Gebote.

Durch das Bieterverfahren können Sie Interessenten unter Konkurrenzdruck setzten, sodass diese möglichst hoch für Ihre Immobilie bieten. Sie geben also keinen festen Preis vor, sondern setzen auf einen Bieterkampf, der den Immobilienpreis nach oben treiben soll. Meist werden so vor allem Renditeimmobilien an Investoren verkauft. Aber auch immer mehr private Verkäufer nutzen die Möglichkeit eines Bieterverfahrens.

Wie läuft ein Bieterverfahren ab?

1. Immobilienmakler finden

Als Erstes sollten Sie sich mit einem Immobilienmakler in Verbindung setzten. Dieser unterstützt Sie über den gesamten Verkaufsprozess hinweg. Wenn Sie noch auf der Suche nach dem passenden Makler sind dann nutzen Sie unsere unverbindliche Maklersuche.

2. Immobilienbewertung

Dann wird Ihre Immobilie vom Makler begutachtet und bewertet. Der Immobilienwert ist für Sie ein wichtiger Anhaltspunkt, um die Qualität von Angeboten später besser einschätzen zu können.

verkaufsunterlagen

3. Exposé erstellen

Anschließend wird ein Exposé mit Bildern erstellt. Darin finden Interessenten wichtige Angaben wie die Immobiliengröße und die Zimmeranzahl. Zudem kann auf dem Exposé Richtpreis bzw. ein Mindestgebot angegeben werden.

verkaufsunterlagen

4. Immobilie vermarkten

Ihre Immobilie wird nun inseriert bzw. vermarktet. Dabei nutzt der Immobilienmakler möglichst viele bewährte Verkaufskanäle wie beispielsweise beliebte Online-Plattformen. Im Inserat wird auch vermerkt, dass die Immobilie über ein Bieterverfahren verkauft wird.

beratung

5. Besichtigungstermine

Wenn sich Interessenten bei Ihrem Makler melden, führt dieser Besichtigungen mit allen durch. Dabei teilt er ihnen auch die Frist für das Bieterverfahren mit, so steigt natürlich der Druck an.

einschatzung

6. Angebote erhalten

Die Interessenten haben die Möglichkeit, meist über ein vorbereitetes Formular per Post oder E-Mail ein einmaliges Angebot an Ihren Immobilienmakler zu senden.

einschatzung

7. Entscheidung

Ist die Frist für das Bieterverfahren abgelaufen, müssen Sie als Eigentümer entscheiden, ob Sie das Höchstgebot annehmen möchten oder nicht.

Was ist Ihre Immobilie wert?

Online Bewertung anfordern

✓ Unverbindlich & kostenlos
✓ Keine Registrierung notwendig
✓ Beratung in Ihrer Region

Bewertung online Banner weiß

Bieterverfahren oder herkömmlicher Immobilienverkauf?

Dokumente Immobilie

Bieterverfahren nutzen

Das Bieterverfahren ist vor allem dann sehr erfolgreich, wenn eine künstliche Verknappung möglich ist, also bereits ein begrenztes Angebot für Immobilien besteht. Es ist also eine Empfehlung wert, wenn:

  • Bei Immobilien aus sehr gefragten Gegenden
  • Bei hoher Immobiliennachfrage aber geringem Angebot
  • Bei renditeorientierten Liegenschaften wie Mehrfamilienhäusern und Gewerbeimmobilien
verkaufsabwicklung

Herkömmlicher Immobilienverkauf

Ein Bieterverfahren empfiehlt sich nur, wenn dementsprechend viele Kaufinteressen zu finden sind. Wir empfehlen Ihnen einen klassischen Immobilienverkauf bei:

  • Immobilien in wenig gefragten Gegenden
  • Immobilien mit ausgefallenen Merkmalen mit kleinem Käuferkreis
  • Immobilien im unteren Preissegment, da die Käufer meist nur ein begrenztes Budget haben

Tipps für ein erfolgreiches Bieterverfahren

Das Bieterverfahren eignet sich nicht bei jedem Immobilienverkauf. Sowohl die Immobilie als auch das Verhältnis von Angebot und Nachfrage muss stimmen. Damit Ihr Bieterverfahren trotzdem zu einem Erfolg führen kann, empfehlen wir Ihnen, folgende Tipps zu beachten:

  • Immobilie professionell bewerten lassen. Anhand der Bewertung können Sie die Qualität von Käuferangeboten besser einschätzen.
  • Seien Sie sich sicher, dass Ihre Immobilie für ein Bieterverfahren geeignet ist oder ob ein herkömmlicher Verkauf nicht gewinnbringender wäre.
  • Verkaufen Sie Ihre Immobilie mit einem Immobilienmakler. Dieser unterstützt Sie bei der Organisation und Abwicklung.

Bieterverfahren mit Hilfe eines Immobilienmaklers

Auch beim Verkauf Ihrer Immobilie über das Bieterverfahren ist es wichtig, dass Sie professionelle Unterstützung an Ihrer Seite haben. Ein Immobilienmakler organisiert für Sie das Bieterverfahren und unterstützt Sie dabei, einen bestmöglichen Verkaufspreis zu erzielen. Folgende Aufgaben kann der Immobilienmakler für Sie übernehmen:

  • Werteinschätzung Ihrer Immobilie
  • Erstellung eines Exposés mit Fotos
  • Planung und Umsetzung des Marketings
  • Kontaktaufnahme mit Interessenten
  • Besichtigungen mit potenziellen Käufern
  • Bonitätsprüfung der Kaufinteressenten
  • Entgegennahme und Verhandlung der Gebote
  • Unterstützung bei der Vertragsverhandlung
  • Abwicklung des Verkaufs

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Unsere Experten helfen Ihnen dabei

Lassen Sie jetzt Ihre Immobilie professionell bewerten.

✓ Unverbindlich & kostenlos
✓ Keine Registrierung
✓ Beratung direkt in Ihrer Region